Superfood

Das besondere an den Superfoods ist, dass sie eine große Menge bestimmter Nährstoffe enthalten sollen, die wichtig für unseren Körper und das Immunsystem sind, weil sie oft auch noch einen hohen Anteil an Antioxidantien enthalten.

Ein Maßstab dafür soll der ORAC (Oxygen Radical Absorbance Capacity) -Wert liefern, der aussagt wie viele freie Radikale durch das Lebensmittel abgewehrt werden können. Medizinisch ist allerdings umstritten, inwiefern dieser Wert wirklich mit unserer Immunabwehr in Verbindung gebracht werden kann.

Bei der Zubereitung der Superfoods sollte man sie allerdings nicht zu stark erhitzen, ihre wertvollen Enzyme und Nährstoffe möglichst erhalten bleiben. Auch sollte man darauf achten, wie viel von dem Superfood letzten Endes im gekauften Lebensmittel steckt. Dadurch, dass die meisten Superfoods nämlich aus exotischen Ländern kommen, werden sie bei uns eher getrocknet, als Pulver, Püree oder Extrakt angeboten. So ist es für die Verbraucher schwieriger zu erkennen, was sie tatsächlich zu sich nehmen.

 

 

Was wird denn nun alles als Superfood bezeichnet? Hier eine kleine Übersicht:

Green Food

wird grünes Superfood auch oft genannt. Grund für die grüne Farbe ist der Blattfarbstoff Chlorophyll. Dazu gehören exotische Lebensmittel, wie: Matcha & Algen. Aber auch heimische Lebensmittel, beispielsweise Spinat & Basilikum.

Kohlgemüse

ist eine weitere Superfood-Kategorie, die unsere Verdauung fördert und uns lange satt hält.
Außerdem werden viele der Lebensmittel bei uns angebaut, z.B.: Brokkoli, Rotkohl & Grünkohl.

Früchte

sind oft richtiges Superfood, die unglaublich viele Vitamine enthalten. So gehört die Avocado auch zu den Früchten. Aber auch Beeren, wie Heidelbeeren oder die chinesischen Goji-Beeren, die eine stimmungshebende Wirkung haben.

Nüsse & Samen

 sind toll als Ergänzung zum Müsli oder Joghurt. Dazu gehören Chia-Samen, die wegen ihrem hohen Ballaststoffgehalt lange satt machen, aber auch Walnüsse, die viele gesunde Fette enthalten.

Wurzeln

sind wegen ihres intensiven Geschmacks beliebte Gewürze. Die Schärfe des Ingwers z.B. soll aber auch bei Erkältungen helfen.

Es bleibt fragwürdig, ob Superfoods wirkliche Allheilmittel ist. Gerade bei den Varianten in Kapselform sollte man aufpassen, da es hier -ähnlich wie bei Vitaminen als Nahrungsergänzungsmitteln- schnell zu einer Überdosierung kommen kann, die bei manchen Menschen toxische Reaktionen hervorrufen.
Auch sollten Goji-Beeren & Co. keinen Ersatz von Mahlzeiten darstellen. Dennoch können sie ein hilfreicher Baustein darstellen, um einen ausgewogenen Speiseplan zu ergänzen uns interessanter zu gestalten.

Quellen:
https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/superfood-hype-um-fruechte-und-samen-12292
https://www.essen-und-trinken.de/superfood

Fotos © Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen